Archive for Schiebetüren

Schiebetüren aus Glas bieten dem Kunden

Schiebetüren aus Glas sind die bessere Alternative

Schiebetüren aus Glas bieten dem Kunden vielfältigere Gestaltungsmöglichkeiten als Türen aus Holz.

Wer sich für eine Schiebetür aus Glas entscheidet, der entscheidet sich gleichzeitig für mehr Helligkeit im Raum. Der Kunde sollte auch bedenken, dass sich Schiebetüren aus Glas vielfältig gestalten lassen. So können Lasergravuren oder Spiegelaufsätze den Charakter einer Tür und damit den ganzen Raum verändern. Eine Schiebetür lässt sich zudem einfach installieren.

Schiebetür aus mattem Glas kein Licht in den Raum lassen würde

Schiebetür aus mattem Glas kein Licht in den Raum lassen würde

Durchsichtige und matte Schiebetüren

Es ist keinesfalls so, dass eine Schiebetür aus mattem Glas kein Licht in den Raum lassen würde. Eine gute Tür ist so behandelt, dass zwar keine neugierigen Blicke das Glas durchdringen können, aber genügend Licht in den Raum fällt, so dass dieser trotzdem taghell erleuchtet ist. Matte Schiebetüren aus Glas werden beim Herstellungsprozess sandgestrahlt, das heißt, ihre Oberfläche wird mit kleinen Sandkörner beschossen. Dadurch raut die Oberfläche auf und das Licht wird gebrochen. Die fertigen Schiebetüren lassen sich dann auf vielfältige Weise verschönern. So gleicht keiner Tür der anderen und der Raum erhält ein individuelles Aussehen. Holztüren sind im Gegensatz zu einer Schiebetür aus Glas langweilig. Durch Schiebetüren ist außerdem ein großer Raumgewinn möglich. Da die Türen keinen Raum beansprucht, eignet sich eine Schiebetür auch für kleinere Räume.

Gestaltungsmöglichkeiten für Schiebetüren

Kunden, die das Einfache lieben, werden eine Schiebetür durchsichtig oder matt lassen und keinerlei Veränderungen durchführen. Wer aber ein wenig Farbe in den Raum bringen will, der kann die Türen mit Glasfacettensteinen verschönern. Diese wirken nicht nur sehr schön, sondern brechen auch das hereinfallende Licht, was interessante Effekte ergibt. Weniger farbig, aber deswegen genau so faszinierend, ist die Möglichkeit, einer Lasergravur. Der Handwerker fräst hier kleine Löcher in die Schiebetüren. Diese ergeben zusammen ein schönes Bild. Der Kunde kann hier seine Kreativität freien Lauf lassen und eigene Vorlagen einbringen. Wenn er sich für Tiere begeistert, ist es kein Problem, die Türen mit einem Pfau oder einem anderen Tier zu versehen. Vor allem bei blickdichten Schiebetüren kommt der Rillenschliff zum Einsatz. Die Effekte kommen auch hier von einem dreidimensionalen Schliff, an dem sich das Licht bricht. Für eine blickdichte Schiebetür, vor allem in engen Räumen, eignen sich Spiegelaufsätze. Diese werden auf die Tür geklebt und durch den Spiegeleffekt erscheint der Raum größer als er in Wirklichkeit ist. Es gibt noch viele andre Gestaltungsmöglichkeiten. Wer noch mehr wissen möchte, der sollte sich die einschlägigen Internetseiten ansehen und sich von den Möglichkeiten inspirieren lassen.

Schiebetüren-Einscheibensicherheitsglas oder Verbundsicherheitsglas?

Schiebetüren-Einscheibensicherheitsglas oder Verbundsicherheitsglas?

Einscheibensicherheitsglas oder Verbundsicherheitsglas?

Beim Thema Schiebetür aus Glas sprechen Kunden früher oder später auch immer die Sicherheit an. Vor allem glasklare Schiebetüren können leicht übersehen werden und wenn ein Besucher mit zu großer Wucht gegen die Tür läuft, dann kann diese schon mal zerbrechen. Die einfachste Ausführung ist das Einscheibensicherheitsglas. Wenn die Türe nicht zu stark beansprucht wird, dann reichen Schiebetüren aus diesem Material vollkommen aus. Sollte die Schiebetür zerbrechen, dann zerfällt diese in viele kleine Scherben. Diese sind nicht sehr gefährlich, denn das Verletzungsrisiko ist sehr gering. Vor allem Eltern, die auf Nummer Sicher gehen wollen, entscheiden sich häufig für Schiebetüren aus Verbundsicherheitsglas. Diese Technik ist den meisten Autofahrern bekannt. Zwei Scheiben werden durch eine Folie miteinander verbunden. Wenn die Scheibe zerbricht, dann haften die Teile immer noch an der Folie und richten keinen größeren Schaden an. Die Folie kann übrigens auch farbig sein, so dass dadurch auch noch interessante Effekte entstehen

Eine Schiebetür ist schnell montiert

Zum Schluss noch ein Wort zur Montage von Schiebetüren aus Glas. Dies kann kann jedem einigermaßen versierten Handwerker bewerkstelligt werden. Ein Bausatz mit den Einzelteilen liegt der Schiebetür in der Regel bei. Die Montage des Laufwagens ist sehr einfach, weil keine Bohrung im Glas nötig ist. Eine Bodenschiene ist nicht vorhanden, sondern die Schiebetür wird nur an einer Bodenführung arretiert.

Schiebetüren eignen sich ganz besonders gut für kleine Räume

Schiebetüren eignen sich ganz besonders gut für kleine Räume

Mit einer Schiebetür kann selbst in kleinen Räumen noch Platz geschaffen werden,

denn der Schiebemechanismus verbraucht sehr wenig Platz und außerdem sind die Schiebetüren freihängend befestigt, so dass sich unten kaum Schmutz ansammelt.

Mit Schiebetüren aus Glas ergeben sich sehr viele Möglichkeiten, dem Raum ganz besondere Akzente zu geben. Eine Schiebetür kann nur bei Bedarf geschlossen werden und gestattet ein ungehindertes Durchgehen. Durch verschiedene Applikationen ergeben sich interessante Varianten, die den Raum beleben und einen Blickfang für Besucher darstellen.

Schiebetüren sind schnell eingebaut Schiebetüren sind schnell eingebaut

Schiebetüren sind schnell eingebaut

Schiebetüren sind schnell eingebaut

Man muss kein technisches Genie sein, um eine Schiebetür zu montieren. Wenn die Schiebetüren geliefert werden, dann ist das Zubehör normalerweise auch mit dabei. Das benötigte Werkzeug hat jeder Hobbyhandwerker im Werkzeugkasten. Für die Befestigung des Laufwagens ist es nicht nötig, ein Loch in die Wand zu bohren, denn er wird mit einem Klemmsystem befestigt. Schiebetüren benötigen keine Bodenschienen, sondern sie werden unten nur befestigt. Die Griffmuschel lässt sich auch sehr leicht befestigen. Manche Kunden bevorzugen eine Griffstange, die selbstverständlich auch bestellt werden kann. Noch ein Wort zum Glas: Natürlich kann eine Glastür leichter zerbrechen als eine Holztür, doch mit einem ESG (Einscheibensicherheitsglas) hat der Kunde die Gewissheit, dass selbst bei einem Glasbruch kein großer Schaden entsteht. Grundsätzlich sind diese Gläser sehr stabil und wenn sie zerbrechen, dann nur in kleine Stücke, die kaum Verletzungen verursachen. Im Angebot sind auch Schiebetüren aus Verbundsicherheitsglas. Hier sind zwei Scheiben mit einer Folie verbunden, was diese Schiebetüren noch sicherer macht.

Mit Schiebetüren hat der Kunde unzählige Gestaltungsmöglichkeiten.

Mit Schiebetüren hat der Kunde unzählige Gestaltungsmöglichkeiten.

Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten für eine Schiebetür

Mit Schiebetüren hat der Kunde unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Zunächst muss die Entscheidung getroffen werden, ob ein transparentes oder ein blickdichtes Glas verwendet wird. Ein transparentes Glas lässt das Licht ungehindert in den Raum dringen, leider auch neugierige Blicke des Nachbarn. Durch eine Lasergravur wird das Licht nicht behindert und trotzdem werden die neugierigen Blicke ein wenig abgewehrt oder bleiben vielmehr an der schönen Gravur haften. Oft werden auch Applikationen eingesetzt. Diese eignen sich genauso auf blickdichten wie auf transparenten Schiebetüren. Vor allem bei einer milchigen Schiebetür kommen oft Glaseinsätze zum Einsatz. Durch den Spiegeleffekt wird der Raum optisch vergrößert, ohne dass es nötig ist, den anderen Raum mit einzubeziehen. Im Internet findet der Interessent noch eine ganze Reihe von anderen Möglichkeiten. Die Ideen, wie eine Schiebetür verschönert werden kann, sind dabei vielfältig. Sie können dem Kunden nur als Anregung dienen, denn er wird bald eigene Ideen einbringen, so dass seine ganz persönliche Schiebetür entsteht.

 

Einbauarten von Schiebetüren

Schiebetüren helfen Platz zu sparen

Schiebetüren helfen Platz zu sparen

Der Platz hinter Türen lässt sich mit Fug und Recht als “toter Raum” bezeichnen.

Es lassen sich keine Möbel aufstellen, da man sonst die Tür nicht mehr öffnen könnte, selbst Bilder an der Wand sind hinter Türen nur eingeschränkt möglich. Durch eine Schiebetür lässt sich dieses Problem umgehen.

Der Vorteil von Schiebetüren

Wie bereits erwähnt liegt der größte Vorteil einer Schiebtür darin, den vorhandenen Platz wenn schon nicht zu erweitern dann doch wenigstens besser nutzbar zu machen. Dies ist in erster Linie für kleinere oder kleine Räume interessant aber auch normale Räume profitieren vom Einbau einer Schiebetür. Immerhin wird so der Platz an der Wand hinter der Tür zum Beispiel für Bilder nutzbar. Je nach Einbauart der Schiebetür kann es jedoch sein, das man ein wenig Platz verliert, der für den Mechanismus der Schiebetüren notwendig wird. Allerdings sind dies nur wenige Zentimeter, die sich gut hinter einem Schrank oder einer Sitzeinheit verbergen lassen.

Einbauarten von Schiebetüren

Einbauarten der Schiebetüren

Bei den Einbauarten der Schiebetüren wird zwischen “in der Wand laufend” und “vor der Wand laufend” unterschieden. Wie es die Namen schon andeuten heißt “in der Wand laufend”, das die Schiebetür vollständig in der Wand verborgen ist. Es gibt also keinen Schiebemechanismus außerhalb der Wand. Geeignet ist diese Einbauart von Schiebetüren vor allem bei Neubauten oder wenn ohnehin eine zusätzliche Wand in einem Raum eingezogen werden soll. Der Grund dafür liegt in der aufwendigen Montage, die bei einem nachträglichen Einbau der Schiebetüren größere Änderungen an dem bestehenden Mauerwerk nötig machen. Weitaus häufiger, da auch ohne Probleme nachträglich einzubauen ist die Montageart “vor der Wand laufend” anzutreffen. Hier wird die Schiebetür beziehungsweise der Öffnungsmechanismus direkt an der Wand oder gegebenenfalls an Boden und Wand angebracht. Wodurch keine Änderungen im Mauerwerk durchgeführt werden müssen.